This site is also available in English.

Produktinformation

 Neuigkeiten
 Übersicht
 Systemanforderungen
 Unterstützte Geräte
 Features im Detail
 Editions
 Feature Vergleich

Zusätzliche Module

 AOR AR-ONE Treiber
 R&S EB200 Treiber
 4-Geräte Monitor
 8-Geräte Monitor
 COM Autom. Plug-in
 CORBA Autom. Plug-in

Produktbezug

 Download-Bereich
 Trial Edition Download
 Listenpreise
Bestellen

Sonstiges

 Firmenprofil
 Support
 Yahoo-Gruppe
 Links

Kenwood TH-F6A/TH-F7E Gerätetreiber für Kenwood TH-F6A/TH-F7E Handfunkgerät

Mit dem Gerätetreiber für das Kenwood TH-F6A und TH-F7E wurde nun erstmals auch die Unterstützung eines Handfunkgerätes in RadioControl realisiert. Als weltweit erstes kommerzielles Produkt bietet RadioControl mit diesem Treiber die Möglichkeit diese Geräte direkt fernzusteuern, d.h. über das Frontpanel zu bedienen oder z.B. für Frequenzsuchläufe zu verwenden. Zusätzlich ist es auch möglich die Gerätespeicher zwischen Gerät und einer RadioControl Speicherdatei auszutauschen (Upload und Download).

Zum Vergleich: Die Original Kenwood Software MCP-F6/F7 unterstützt lediglich den Speicheraustausch mit dem Gerät, jedoch nicht die Steuerung des Gerätes. RadioControl bietet Ihnen mit diesem Gerätetreiber beides.

Gerätetreiber Features

Im folgenden werden die wichtigsten Features des Treibers aufgelistet:
  • Direkte Steuerung des TH-F6A/TH-F7E durch RadioControl (z.B. mittels Frontpanel)
    Dadurch wird das Gerät aufgewertet und dessen Einsatzgebiet erweitert. Beispielsweise kann es Unterwegs zur computerunterstützten Erstellung von Belegungsplänen eines Frequenzbereiches eingesetzt werden. Durch die RadioControl Funktion Kopieren ins VFO können Sie das Gerät auf Knopfdruck direkt auf die Frequenzen Ihrer RadioControl Frequenzdatenbanken oder Speicherdateien einstellen.
  • Folgende VFO-Attribute werden unterstützt:
    • Squelch (wird als Level Squelch angezeigt)
    • der gesamte Frequenzbereich (auch der Sendebereich)
    • alle Kanalraster des Gerätes plus Vielfache (damit ist praktisch jeder Raster möglich)
    • alle Modulationsarten
    • Shift-Funktion (inkl. der von RadioControl angebotenen softwarebasierten Shift-Funktion)
    • ATT
    • CTCSS
    • Squelchstatus (daher ist das Gerät für Scan-Vorgänge geeignet)
    • VOX
    • PTT (Umschaltung zwischen Senden und Empfangen)
  • Zwei komplett durchstimmbare VFOs
    Der Gerätetreiber bildet den Funkgeräte- und Scanner-Teil des Gerätes auf die VFOs A-Band und B-Band ab. Diese VFOs sind voll durchstimmbar, d.h. der Treiber verbirgt die vom Gerät vorgegebene Unterteilung der VFOs in mehrere Frequenzbänder vor dem Benutzer. Dieser sieht lediglich jeweils ein durchstimmbares VFO, was den Umgang mit dem Gerät wesentlich erleichert.
  • Austausch der Gerätespeicher zwischen Gerät und RadioControl Speicherdateien
    Der Gerätetreiber bietet die Möglichkeit die in einer RadioControl Speicherdatei abgelegten Speicherkanäle in den Speicher des Gerätes zu übertragen (Upload). Auch der umgekehrte Weg wird unterstützt (Download).
  • Geräteunabhängige Verwaltung von Speicherkanälen
    Da der Gerätetreiber eine Übertragung von Speicherkanälen einer RadioControl Speicherdatei unterstützt, können Sie praktisch jede Ihrer bereits vorhandenen RadioControl Speicherdateien (die Sie z.B. für andere Geräte angelegt haben) in Ihr TH-F6A/TH-F7E übertragen. Sie brauchen also nicht für Ihr TH-F6A/TH-F7E ein eigenes Set an Speicherdateien erstellen (und damit Frequenzen doppelt eingeben), wie dies bei der Kenwood Software MCP-F6/F7 (naturgemäß) der Fall ist.
  • Unterstützung alphanumerischer Texte
    Bei der Übertragung der Speicher in das Gerät, wird bei jedem Speicherkanal der im Feld Displaytext hinterlegte alphanumerische Text mit in das Gerät übertragen. Dabei wird der volle Zeichensatz des TH-F6A/TH-F7E unterstützt, d.h. Sie können in Ihren Displaytexten auch Sonderzeichen und Umlaute verwenden.
Verbindungskabel

Leider wird das Gerät beim Einstecken des originalen Kenwood PG-4Y-Kabels stummgeschaltet. Um Ihnen bei der Lösung dieses Problems behilflich zu sein, stellen wir einen Schaltplan für ein spezielles Verbindungskabel bereit, das es Ihnen erlaubt das NF-Signal an einen externen Lautsprecher oder die Soundkarte des Computers zu führen. Bei Verwendung eines solchen Kabels, ist eine sinnvolle Benutzung des Gerätes vom Computer aus möglich.

Screenshot


TH-F7E im geöffneten Frontpanel